Banner schmal

Gemeindeinitiative
Ausbau Photovoltaik

Hintergrund, günstige Rahmenbedingungen und konkrete Initiative

Aktuell werden nur ca. 8 % des Stromverbrauchs in Binzen (inkl. Handel und Gewerbe) durch 128 Photovoltaik-(PV)-Anlagen in Binzen erzeugt. Bei einer vollständigen Belegung der 'sehr gut' und 'gut' geeigneten Dach-flächen könnte dieser Wert auf mehr als 75 % erhöht werden. Das wäre ein enormer Beitrag für den Klimaschutz sowie die Unabhängigkeit der Energieversorgung in Binzen!

Die Gemeinde nimmt damit den in der Online-Umfrage im letzten Sommer geäußerten Wunsch vieler BinzenerInnen (92 % der Befragten) auf, ein mögliches lokales Klimaprogramm der Gemeinde mitzugestalten. 55 % der Befragten haben damals erklärt, sich die Installation einer PV-Anlage auf dem eigenen Dach vorstellen zu können.

Bürgermeister Schneucker sieht in einer integrierten Gemeindeinitiative, gemeinsam mit dem Programm Solar365 des Landratsamtes Lörrach und mit Unterstützung der Energieagentur Südwest, eine reelle Chance den Ausbaugrad der Photovoltaik in Binzen innerhalb der nächsten Jahre deut-lich zu steigern und damit einen bedeutenden Beitrag zur Reduzierung des CO2-Verbrauchs zu leisten.

                       PV Gemeinde

In einem Online-Dorfgespräch an 01.12.21 wurden die in Bestandsaufnah-me und Online-Umfrage ermittelten Grundlagen und Motivationen, die technischen und ökonomischen Rahmenbedingungen sowie die Gemeinde-initiative selbst vorgestellt. Die Präsentationen der Veranstaltung können Sie rechts unten herunterladen. Als nächstes wurden Interessenten für die Reali-sierung einer PV-Anlage gesammelt, um diesen ein Beratungsgespräch bei der Energieagentur Südwest zu gewähren.

Mittlerweile sind alle Beratungsgespräche gelaufen und knapp 30 Interessierte haben sich gemeldet. Die Suche nach einem Partner für die angestrebte gemeinschaftliche Umsetzung ist trotz deutlich erschwertem Marktumfeld (Lieferengpässe, ausgelastete Handwerksbetriebe und ein massives Interesse an der Installation von PV-Anlagen) gelungen. Mit der Energiedienst AG (Abteilung PV Deutschland) wurde ein potenter Partner gefunden, der es ermöglicht in diesem schwierigen Marktumfeld eine möglichst zeitnahe und kostengünstige Umsetzung zu erreichen.

In einem zweiten Dorfgespräch am 30. Mai 2022 hat die Energiedienst AG (Dominik Keller, Leiter PV Deutschlang) vorgestellt wie die Zusammenarbeit funktionieren soll (s.a. Input rechts). Der Lead bei der Realisierung geht damit an die Energiedienst AG über; wer noch mitmachen möchte, wendet sich diesbezüglich an den Bürgermeister.


  • Gemeindeverwaltung Binzen
  • Am Rathausplatz 6
  • 79589 Binzen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK